6 Gründe, Rom im August zu besuchen

In den meisten Reiseführern steht, dass eine Romreise im August der Hitze und geschlossenen Geschäfte wegen eher nicht zu empfehlen ist. Für diejenigen Besucher welche die Hitze nicht allzusehr scheuen, gibt es viele (nicht nur neue) Gründe, weshalb wir Rom im August zu besuchen.

1. Weniger Lärm und Chaos = mehr Entspannung
Weniger Besucher und Einheimische bevölkern die Stadt, und so ist es viel angenehmer,
Sehenswürdigkeiten zu besichtigen oder durch die halbleere Stadt zu spazieren. Aber keine Sorge: Sie finden trotzdem viele lebendige Ecken, und viele offene Geschäfte!

2. Wetter
Das heisse Augustwetter bedeutet praktisch durchgehend Sonnenschein und blaue Himmel. Solange man genug Wasser trinkt und der Mittagshitze ausweicht, ist dies ideal um für die kälteren Monate Sonne zu tanken.

3. Mit dem Auto sicherer unterwegs
Durch halbleere Strassen fährt es sich sicherer, und stressloser. Für uns autofahrende ‘Römer’ ist der August eine wunderbare Zeit, mit wenigen Verkehrsstaus, und viel mehr Ruhe auf den Strassen der Stadt.

4. Unterhaltung
Nicht (mehr) alle Römer gehen im August in die Ferien, und so ist für spezielle Sommerunterhaltung gesorgt. Im Castel Sant’ Angelo, entlang dem Lungotevere (Nähe Isola Tiberina) oder in verschiedenen Pärken finden Sie von Jazzmusik über Nachtmärkte, Freiluftrestaurante und -kinos allerlei.

5. Shopping
Der grosse halbjährliche Ausverkauf beginnt im Juli, und dauert bis ca. Mitte August. Finden Sie Kleider, Accessoires, Schuhe, Kosmetik, sogar Haushaltsgegenstände zu tollen Preisen (50% oder mehr).

6. Gelato
Zu guter Letzt ist Italien natürlich stolz auf seine Eisdielen, und Rom steht dem Rest des Landes in nichts nach. Falls es Ihnen doch einmal zu heiss wird, finden Sie an jeder Ecke eine Eisdiele (die Qualität variiert, versuchen Sie beispielsweise ‘Blue Ice’, oder die legendäre ‘Giolitti’), um sich eine süsse Erfrischung zu gönnen.